DE |EN |FR |IT
Alpiq in: Schweiz
Alpiq Gruppe

News: 23.02.2017 10:00

Alpiq gewinnt Grossauftrag im Bauprojekt für neue Hochgeschwindigkeits-Bahnstrecke Mailand-Genua

Alpiq-Bahntechnik auf der Strecke Treviglio-Brescia 

Alpiq-Bahntechnik auf der Strecke Treviglio-Brescia

Lausanne – Alpiq hat einen Auftrag im Umfang von 86,5 Millionen Euro für den Bau der Bahntechnik auf der neuen Hochgeschwindigkeitsstrecke Mailand-Genua erhalten. Mit diesem Projekt festigt Alpiq ihre strategische Positionierung als internationale Anbieterin von Verkehrstechniklösungen.

Italien baut sein Bahnnetz im Norden mit einer weiteren Schnellfahrstrecke zwischen Mailand und Genua aus. Die Strecke soll ab 2021 in Betrieb gehen. Innerhalb des Konsortiums Saturno wird Alpiq für Planung, Bau und Inbetriebsetzung der Bahntechnik auf der neuen, 53 km langen Hochgeschwindigkeitsstrecke verantwortlich zeichnen. Im Auftrag enthalten sind Fahrleitung, Hochspannungs- und Versorgungsleitungen, Unterwerke, Hilfsanlagen und Fernüberwachungssysteme. Der Auftrag für Alpiq beträgt 86,5 Millionen Euro.
Der Zuschlag festigt die Kompetenzen von Alpiq in der Bahntechnik für Schnellfahrstrecken in Italien. Zuletzt stellte Alpiq diese bei der Hochgeschwindigkeits-Bahnstrecke Treviglio-Brescia unter Beweis, welche am 11. Dezember 2016 in Betrieb genommen wurde. Bereits zuvor installierte das Unternehmen für eine Rekordfahrt im Februar 2016 extra eine neue Fahrleitung. Der Testzug erreichte mit 394 km/h die höchste je in Italien auf der Schiene erreichte Geschwindigkeit.

Alpiq baut am Hochgeschwindigkeitsnetz in Italien massgeblich mit
Die Bahn- und Verkehrstechniksparte von Alpiq ist in Italien auf Projektierung, Bau und Inbetriebnahme schlüsselfertiger Elektrifizierungssysteme für Nahverkehrs- und Stadtbahnsysteme ausgerichtet, insbesondere auf die Bahntechnik für Schnellfahrstrecken. Der erneute Auftrag in Italien festigt die Positionierung von Alpiq in der Bahn- und Verkehrstechnik. Das Segment ist innerhalb der Alpiq Gruppe ein strategisches Wachstumsfeld. Alpiq ist Pionierin in der Bahntechnik, deckt die gesamte Wertschöpfungskette ab und realisiert Projekte rund um den Globus. Alpiq hat ihr Unternehmensportfolio im März 2015 mit dem Erwerb der italienischen Bahn- und Verkehrstechnikspezialistin Balfour Beatty Rail S.p.A. geografisch diversifiziert.

Weitere Informationen zu Alpiq finden Sie auf www.alpiq.com

Bahntechnik, Projekte

Sabine Labonte - Media

Sabine Labonte

Media Relations

T: +41 62 286 71 10

medien@­alpiq.­com

Zurück zur Übersicht