DE |EN |FR |IT
Alpiq in: Schweiz
Alpiq Gruppe

Story: 31.01.2014

Neue Fahrzeugflotte: Alpiq InTec fährt mit AMAG und BMW

Neue Fahrzeugflotte von AIT 

Neue BMW-Fahrzeuge für die Flotte von Alpiq InTec.

Alpiq InTec investiert in eine effiziente Firmenflotte – und setzt dabei auf Fahrzeuge von AMAG und BMW. Die Umrüstung begann im Januar 2014, bis in zwei Jahren werden 700 Autos ersetzt. Dies senkt die Betriebskosten, ist aber nicht zuletzt ein ökologisch sinnvolles Engagement.

Alpiq InTec betreibt mit rund 1800 Fahrzeugen eine der grössten Firmenflotten der Schweiz. Diese bietet Potenzial für Optimierungen – in Bezug auf die Kosten, aber auch hinsichtlich Umweltaspekten. Aus diesem Grund wird Alpiq InTec die Fahrzeugflotte ab Januar 2014 schrittweise standardisieren und alte Autos durch energieeffiziente Neuwagen ersetzen.


AMAG und – neu – BMW als Fahrzeugpartner

Nach einem aufwändigen Ausschreibungsverfahren hat sich Alpiq InTec im Herbst 2013 für BMW (Schweiz) AG als neuen Partner entschieden. BMW hat das mit Abstand wirtschaftlichste Angebot abgegeben und verfügt mit den Modellen 316d sowie 320d xDrive Touring Business über die für Alpiq InTec optimal geeigneten Personenwagen. Weiterhin Partner bleibt die AMAG Automobil- und Motoren AG. Von ihr bezieht Alpiq InTec Nutzfahrzeuge VW Caddy und VW T5.


Neue Fahrzeugflotte von AIT 

Übergabe der ersten 60 BMWs im Dezember 2013.

Die ältesten rund 700 Flottenfahrzeuge werden bis Ende 2015 ersetzt. Eine erste Lieferung von 75 BMW-Neuwagen konnte Alpiq InTec am 19. Dezember 2013 entgegennehmen, die Einflottung geschieht in diesen Tagen.


Weniger Emissionen, weniger Treibstoff, mehr Effizienz

Vom neuen Firmenflotten-Konzept der Alpiq InTec profitiert die Umwelt in ganz entscheidendem Umfang. Bis in rund drei Jahren sämtliche Fahrzeuge ersetzt sein werden, bedeutet die Neuerung:

  • Gesamthaft 20 Prozent weniger Emissionen.
  • Über 1000 Tonnen weniger CO2-Ausstoss pro Jahr – statt 174 g/km nur noch 140 g/km pro Fahrzeug.
  • Einsparung von 25 Prozent Treibstoff gegenüber heute.

Die Personenwagen-Flotte von Alpiq InTec wird bis 2017 ausserdem mit rund 12 Prozent E-Fahrzeugen ausgestattet, unter anderem mit dem BMW-Elektroauto i3. Auch diese Massnahme unterstützt das Bekenntnis und die Bemühungen von Alpiq InTec in den Bereichen Elektromobilität und Energieeffizienz.

Weitere Informationen

Zurück zur Übersicht