DE |EN |FR |IT
Alpiq in: Schweiz
Alpiq Gruppe

Story: 06.12.2016

Alpiq InTec hat erste öffentliche Wasserstofftankstelle der Schweiz verkabelt

Eröffnung der Coop-Wasserstofftankstelle anfangs November 2016 – mit neuem Wasserstoff-Lastwagen. 

Eröffnung der Coop-Wasserstofftankstelle anfangs November 2016 – mit neuem Wasserstoff-Lastwagen.

Schweizer Premiere: In Hunzenschwil AG steht die erste öffentlich zugängliche Wasserstofftankstelle des Landes. Die Elektroinstallationen für das perfekte Funktionieren der besonders umweltfreundlichen Tankstelle haben die Spezialisten von Alpiq InTec im Auftrag von Coop besorgt.

In aargauischen Hunzenschwil hat die Coop Mineraloel AG am 4. November 2016 an ihrem existierenden Tankstellen-Standort die erste öffentliche Wasserstofftankstelle der Schweiz eröffnet. Weitere sind bereits in Planung.

Im Auftrag von Coop hat Alpiq InTec sämtliche Elektroanlagen für die Tankstelle mitgeplant und installiert. Die Arbeiten starteten im August und dauerten bis anfangs November 2016. Projektleiter Thomas Lüscher blickt zurück: «Da dieser Auftrag ein eigentliches Pilotprojekt war, haben wir eine flexible, rollende Planung vorgenommen. Herausforderungen und neue Anforderungen konnten auf diese Weise während der Ausführung optimal und schnell gelöst werden, sodass die geplante Eröffnung anfangs November nie in Gefahr war.»

Gleichzeitig mit der Wasserstofftankstelle hat Coop den weltweit ersten mit Wasserstoff betriebenen Lastwagen mit Anhänger, welcher die Anforderungen für die Coop-Logistik erfüllen kann, und zwölf Wasserstoff-Personenwagen in die Firmenflotte aufgenommen. Die Autos werden Mitarbeitenden der nahegelegenen Verteilzentrale Schafisheim als Firmenwagen zur Verfügung stehen. Der Lastwagen wird ebenfalls in und ab Schafisheim eingesetzt.

Der neue Wasserstoff-Lastwagen von Coop beim Betanken des Wasserstoffs. Dieser wird in Aarau produziert, CO2- und schadstofffrei.

Der neue Wasserstoff-Lastwagen von Coop beim Betanken des Wasserstoffs. Dieser wird in Aarau produziert, CO2- und schadstofffrei.


Der für die Tankstelle und für die neuen Flottenfahrzeuge notwendige Wasserstoff wird am wenige Kilometer entfernten Laufwasserkraftwerk der IBAarau in Aarau CO2- und schadstofffrei produziert und an die Coop Mineraloel AG geliefert. «Wir wollen die Initialzündung geben und dazu beitragen, dass eine zukunftsweisende Technologie den Durchbruch schafft», verkündete Joos Sutter, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Coop, in Hunzenschwil an der Einweihungsfeier.

Weitere Informationen

Zurück zur Übersicht