DE |EN |FR |IT
Alpiq in: Schweiz
Alpiq Gruppe

Story: 27.07.2017

Westlink Zürich: Hotspot für urbanes Leben

Westlink

Mit dem Projekt «Westlink» erhält Zürich einen weiteren Hotspot für urbanes Leben. Wer hier wohnt oder arbeitet profitiert von einer hervorragenden Verkehrsanbindung und gleichzeitig von einer traumhaften Aussicht auf die Stadt. Alpiq InTec trumpft dabei mit den Gewerken Elektro, Heizung, Lüftung, Klima, Kälte, Sanitär sowie Automation auf.

Beim Vulkanplatz, nördlich des Bahnhofs Zürich Altstetten, realisiert SBB Immobilien das Projekt Westlink mit Geschäfts- und Wohnraum: Die drei Gebäude Plaza, Tower und Cube sowie der Bahnzugang Connex setzen auf 23‘000 Quadratmetern einen städtebaulichen Akzent. Mit einer Höhe von 80 Metern und 23 Stockwerken ist der Tower der markanteste Bau dieses Projektes: er bietet Platz für Büro- und Gewebenutzung sowie 155 Wohnungen und Lofts. Das Gebäude Plaza umfasst Retail und Restauration im Erdgeschoss, Büroflächen und Wohnungen. Im Cube ist Platz für Dienstleistungen vorgesehen und der Teil Connex umfasst insbesondere den Zugang zum Bahnhof Altstetten sowie das Veloparking.

Die Bauherrin SBB legte bei der Umsetzung des prestigeträchtigen Projekts höchsten Wert auf Ökonomie und Ökologie. Beim Minergie-Label steht nebst der Energieeffizienz die gesunde und ökologische Bauweise im Zentrum. Das gesamte Projekt Westlink ist zu 100% über Fernwärme/-kälte erschlossen. Der Minergie-Standard sowie die geographische Anordnung der Technikzentralen in den beiden Gebäuden stellen höchste Anforderungen an die Haustechnik.

Der von SBB für den Tower und Cube beauftrage Generalunternehmer Anliker AG hat Alpiq InTec (AIT) für die komplette Haustechnik verpflichtet. AIT ist beim Tower und Cube dadurch mit den Gewerken, Elektro, Heizung, Lüftung, Klima, Kälte, Sanitär sowie Automation vertreten und stellt einmal mehr ihre Multitec-Professionalität unter Beweis. So liefert AIT zum Beispiel im Gewerk Heizung/Kälte die kompletten Installationen für die Raumheizung und -kühlung mit unterschiedlichen Wärme- und Kälteabgaben bestehend aus TABS (ThermoAkivesBauteilSystem), Unterflurkonvektoren, Fussbodenheizung und Kühldecken. Im Bereich Lüftung/Klima liefert AIT die verschieden anlagen- respektive nutzungsspezifischen Lüftungs-und Klimaanlagen bestehend aus Monobloc, Kanalnetz und Lüftungsauslässen. Im Bereich Elektro durfte AIT die kompletten Stark- und Schwachstrominstallationen ausführen. Dies beinhaltete die Lieferung und Montage der Brandmeldeanlage, Notlichtanlage, Haupt-und Unterverteilungen und Beleuchtungskörper. Zudem installierte AIT die kompletten Sanitäranlagen inkl. den dazugehörigen Ver- und Entsorgungsleitungen und lieferte und installierte im Bereich Gebäudeautomation die Hard- und Software zum Regulieren, Überwachen und Optimieren der anlagenspezifischen Nutzung.

Westlink

Geschäftig wie im Bienenstock
Zu Spitzenzeiten arbeitenden täglich rund 80 Mitarbeitende von Alpiq InTec am Bau; im Durchschnitt waren 40-50 AIT Spezialisten pro Tag vor Ort. Im Tower werden total sechs Technikzentralen erstellt, um das Gebäude zu versorgen. Vier davon befinden sich im Untergeschoss und je eine weitere im 6. sowie im 23. Obergeschoss.

Im Zuge der partnerschaftlichen Zusammenarbeit erteilte der Generalunternehmer Anliker AG der AIT zusätzlich den Multitec-Auftrag für den Mieterausbau. Die neuen Büroflächen im Cube im 1.– 7. Stockwerk werden demnächst die neue Adresse der ISS Schweiz AG. Die Fertigstellung für den Mieterausbau ist auf Ende August 2017 geplant.

Spezielle Herausforderungen
Besondere Herausforderung am Projekt war der eng gesetzte Terminrahmen sowie die logistischen Voraussetzung beim Turmbau. Pro Arbeitsgattung hatten die Handwerker eine Woche pro Stockwerk Zeit, um dieses fertig zu stellen. Das bedeutet: während zuoberst noch betoniert wurde, wurde zuunterst bereits die Weissputzdecken fertiggestellt. Zudem musste täglich tonnenweise Bau- und Arbeitsmaterial den Weg von unten nach oben und wieder zurück hinter sich legen. Dass sich die Haupttechnikzentrale im 6. OG befindet, erschwerte die Logistik für AIT zusätzlich.

Trotz der engen Zeitspanne konnte die Haustechnik im Januar planmässig in Betrieb genommen werden. Am 29. Juni 2017 wurden die Büros und Gewerbeflächen im Tower und Cube im Edelrohbau fertig gestellt und termingerecht die Bauherrin SBB AG Übergeben. Das Gesamtbauwerk wird Ende September 2017 übergeben. Wir wünschen einen guten Endspurt.

Weitere Informationen:

Zurück zur Übersicht