DE |EN |FR |IT
Alpiq in: Schweiz
Alpiq Gruppe

Story: 17.10.2017

Alpiq InTec im Höhenflug am Flughafen Zürich

Terminal2

Der Flughafen Zürich hat das Terminal 2 nach einer umfassenden Sanierung wieder vollständig eröffnet. Alpiq InTec war während sechs Jahren mit zwei Teams vor Ort.

Während einer fast siebenjährigen Bauphase unter laufendem Betrieb hat die Flughafen Zürich AG das Terminal 2 umfassend saniert. Dabei wurden der Check-in Bereich und die Ankunftshalle von Grund auf modernisiert, sowie das Gebäude allseitig erweitert. Mit mehr Raum und einer besseren Übersicht bietet die Halle Platz für neu insgesamt 104 Schalter.Zudem wurden durch diverse bauliche Massnahmen die Kerninfrastruktur optimiert, die Lichtverhältnisse verbessert und das Erscheinungsbild aufgewertet. Des Weiteren ist das Terminal 2 auch in Bezug auf Gebäudetechnik und Sicherheit auf den neusten Stand gebracht worden.

Terminal2

Über 40 Kilometer Leitungen verlegt
Alpiq InTec (AIT) erneuerte sämtliche Lüftungs- und Klimaanlagen und erstellte neue Entrauchungsanlagen. Nebst über 40 Lüftungs-Monoblocks mit einer Gesamtleistung von 420‘000 m3/h, sowie 20 RWA-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 600‘000 m3/h, wurden auch mehr als 10 Kilometer Lüftungskanäle installiert. Ein mehrköpfiges Projektteam wickelte den imposanten Umbau in Etappen und zeitweilig im Mehrschichtbetrieb erfolgreich ab.

Gleichzeitig erneuerte AIT die Wasser- und Ablaufleitungen: ganze 41‘000 m Leitungen wurden verbaut – das entspricht der Distanz Zürich-Aarau. Die neu installierten Regenwasserleitungen führen das Regenwasser in Tanks, von wo aus WC-Anlagen damit versorgt werden. Dadurch werden Millionen Liter frisches Trinkwasser gespart. Dazu waren im Schnitt zehn AIT Mitarbeitende vor Ort, die aufgrund der erschwerten Zugangsmöglichkeiten in der Passagierzone oft Nachtarbeit verrichten mussten. Der Zutritt in die verschiedenen Bereiche am Flughafen ist an hohe Sicherheitsauflagen gebunden, ähnlich wie wenn man eine Flugreise vor sich hat. So musste zum Beispiel das nötige Material und Werkzeug im Scanner kontrolliert werden.

Mehr Platz und Komfort für alle
Die umfassende Totalsanierung begann im Juni 2010 mit dem Ziel, um einerseits die Kapazitäten für die Zukunft zu erhöhen und andererseits mehr Platz und Komfort für Passagiere und Mitarbeitende zu schaffen. Das Terminal 2 ist seit fast 40 Jahren in Betrieb und gehört zum Kern der Passagier-Infrastruktur am Flughafen Zürich. Neben der grossen Check-in Halle 2 sind auch die Ankunft 2 sowie diverse Geschäfte, Restaurants und Büroräumlichkeiten im Terminal 2 beheimatet. Da der Passagierbetrieb während der gesamten Bautätigkeiten regulär weiter laufen musste, fanden die Umbauten in einer ersten Phase in der südlichen Hälfte des Gebäudes statt und wurden danach in einer zweiten Phase in der nördlichen Hälfte weitergeführt. Die Inbetriebnahme der neuen Schalter fand im Oktober 2015 statt – die Arbeiten im Hintergrund liefen jedoch bis heute weiter.

Zurück zur Übersicht