DE |EN |FR |IT
Alpiq in: Schweiz
Alpiq Gruppe

Story: 25.01.2018

Stromkosten ade - Taminser Einfamilienhaus zeigt wie’s geht

schnellerbader_tamins

Mehr Strom produzieren als verbrauchen: dies ist wohl der Wunsch von jedem Eigenheimbesitzer. Ein Einfamilienhaus im Bündner Tamins macht genau das – dank Solaranlage auf dem Dach. Alpiq InTec war beim Bau sowohl für Solar- als auch Elektroinstallationen verantwortlich.

Man muss zweimal hinschauen, um die Solaranlage auf dem Dach zu erkennen. Denn vorbei sind die Zeiten klobiger Solaranlagen, die so manchem Betrachter aus ästhetischer Sicht ein Dorn im Auge waren. Das Einfamilienhaus (EFH) in Tamins hingegen überzeugt auch durch sein Design. Es besticht durch eine perfekt integrierte, gegen Süden gerichtete PV-Anlage. Die geschuppten Dachflächen mit monokristallinen Solarzellen sind farblich homogen gestaltet, weshalb sich das Haus ideal in das bestehende Ortsbild von Tamins einfügt.

Solaranlage sorgt für Stromüberschuss
Die 17 kWp starke Photovoltaikanlage erzeugt jährlich 22‘800 kWh und deckt den Gesamtenergiebedarf des EFH zu 144 Prozent. Anders ausgedrückt: Das Gebäude weist einen Solarstromüberschuss von 6'920 kWh pro Jahr auf. Damit könnten fünf Elektroautos jährlich 12‘000 Kilometer emissionsfrei fahren. In diesem Kontext spricht man von einem PlusEnergie-Bau. Wie die Bezeichnung bereits verrät, produziert ein solches Gebäude mehr Storm, als es selbst verbraucht. Nicht zuletzt deshalb wurde das EFH im Herbst 2017 mit dem Norman Foster Solar Award in der Kategorie «PlusEnergieBauten» prämiert. Dieser Preis wird jährlich von der Solar Agentur Schweiz verliehen.

Multitec fürs Einfamilienhaus
Dies ist ein weiteres Projekt, welches die Stärke von Alpiq InTec eindrücklich veranschaulicht: Die Gebäudetechnik-Expertin war sowohl für die Elektroinstallationen als auch die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des EFH zuständig. Beste Qualität aus einer Hand – für zufriedene Kunden und weitere Multitec-Aufträge im 2018.

Weitere Informationen

Zurück zur Übersicht